Historie

Der Wasser- und Bodenverband Bollingstedter Au wurde am 07. März 1968 in Süderbrarup gegründet. (download der Gründungsunterlagen von 1968 als .pdf, ca. 14 MByte). gruendungsunterlage1

gruendungsunterlage2

Bei der Gründung wurden folgende Unterlagen zum Bestand der Gründungspapiere:

  • Katasterkarten 1:2000 mit den eingetragenen Gebietsgrenzen
  • Besitzstandsblätter mit den Eintragungen der zugezogenen Liegenschaften
  • Übersichtskarten des Verbandsgebietes mit Wasserläufen und beteiligten Fluren
  • Lagepläne mit Darstellung aller Wasserläufe und den Bauwerken in und an den Wasserläufen
  • Kartenwerk mit Einteilung der Bedeutung der Wasserläufe für die Wasserwirtschaft
  • Erläuterungsbericht
  • Mitgliederverzeichnis als Grundlage für das Beitragsbuch

hans-thomsen350pxDer erste offiziell benannte Verbandsvorsteher war Hans Thomsen, geboren am 27.02.1925 in Bollingstedt. Hans Thomsen war von 1968 bis zu seinem Tode im Jahre 1980 in diesem Amt tätig.

 

 

 

 

 

georgfiredrichthomsen350pxGeorg-Friedrich Thomsen hat im Jahre 1981 den Posten des Verbandsvorstehers des Wasser- und Bodenverbandes übernommen. Er war ab 1976 der erste Stellvertreter von Hans Thomsen. Bis zum Jahre 1996 hat er den Verband geleitet.

 

 

 

 

ottopetersen350pxVon 1997 – 2009 hat Otto Petersen aus Bollingstedt den Posten Verbandsvorstehers bekleidet.

 

 

 

 

 

 

 

wbv-khs_350pxjpgIm November 2009 hat Karl Heinz Sachau aus Bollingstedt die Aufgabe des Verbandsvorstehers übernommen.

 

 

 

 

 

 

 

https://wbv-bollingstedter-au.de/wordpress/wp-content/uploads/2016/11/wbv-gr_-1119.jpgSeit April 2018 ist Dirk Lohf als
1. Verbandsvorsteher im Amt.

 

 

 

 

 

 

 

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2019 Wasser- und Bodenverband Bollingstedter Au

Thema von Anders Norén